Anne-Kathrin und Ralf – eine Hochzeit mit freier Trauung

Schon vor Monaten kam mein Arbeitskollege Ralf auf mich zu und bat mich, seine Hochzeit zu fotografieren. 

 

 

Puh... Zugegeben, musste ich erst ein bisschen überlegen, ob ich diesen Auftrag annehmen sollte. Natürlich sind meine eigenen Erwartungen und Ansprüche an meine Fotografie immer sehr hoch. Wenn es sich bei dem Kunden dann auch noch um eine bekannte Person handelt, möchte ich sie erst recht nicht enttäuschen. Und noch dazu kam: Ralf und ich hatten schon oft über das Fotografieren gesprochen, uns gemeinsam Bilder angeschaut und gefachsimpelt.
„Ich hoffe, es gefällt ihm...“, dachte ich immer wieder. 

Schließlich entschied ich mich dafür und wusste: Das wird ein tolles Ereignis!

 

 

 

Anne-Kathrin und Ralf feierten ihre Liebe bei einer Zeremonie im Standesamt im engsten Kreise und bei einer separaten freien Trauung. 

 

 

 

An diesem Tag durfte ich das Brautpaar mit meiner Kamera begleiten und möchte euch gerne ein paar Eindrücke davon geben:

 

 

Das Getting Ready mit Glücksbringer

 

Mit jedem meiner Hochzeitspaare treffe ich mich zu einem Vorgespräch. Wir lernen uns hier besser kennen, bereden den Tagesablauf und jegliche Wünsche und Fragen. 

 

So überlegte Anne-Kathrin, ob die fotografische Begleitung des Getting Readys notwendig ist. Ich erzählte ihr von meinen bisherigen Erfahrungen, zeigte ihr Bilder und berichtete ihr, dass diese Stunden vor der Hochzeit etwas ganz Besonderes sind. So entschied sie sich dafür.

Und die Erinnerungen sprechen für sich: Wir haben ganz viel Spaß und Vorfreude, kribbelige Aufregung und Schönheit in Bildern festgehalten.

 

Dabei blieb es nicht unbemerkt, dass die Braut mehrmals besorgt in den Himmel und auf ihr Handy in die Wetter-App schaute. Die Regenwahrscheinlichkeiten zwischen 20 und 70 % ließen jedoch keine Prognose zu. 

Ich begleite schon seit mehreren Jahren Hochzeiten und bin daher auch bei Regen zuversichtlich: Es findet sich immer ein Platz an dem wir fotografieren können und mein erprobter Plan B sind transparente Schirme. 

 

 

(Wie schön eine Hochzeit auch bei Regen sein kann, bewiesen Madelaine und Alexander.)

 

Als wir das Elternhaus von Anne-Kathrin verließen, kam gerade ein Schornsteinfeger um die Ecke. Ein toller Zufall und der perfekte Glücksbringer für den Tag und die Zukunft, findet ihr nicht auch?

 

Die freie Trauung

Die Freie Trauung von Anne-Kathrin und Ralf fand in einer umgebauten Scheune statt. Und oh, ich kann euch sagen: Jeder von uns brauchte mindestens ein Taschentuch, so emotional war es! 

 

 

Nach dieser wunderschönen Zeremonie sind wir mit dem engsten Kreis zum Haus Eyll gefahren, ein wunderschönes altes Herrenhaus, das wir extra für diesen Tag zum Fotografieren angefragt haben.

 

In aller Ruhe haben wir bei dieser traumhaften Location die Familien- und Paarbilder geshootet. Gefallen sie euch auch so sehr?

 

 

Als wir wieder bei der Scheune ankamen, traf auch gerade der Musikverein ein und brachte dem Paar und seinen Gästen ein Ständchen.

Erinnerungen für die Ewigkeit

 

Die Hochzeit von Anne-Kathrin und Ralf war wirklich ein gelungenes Fest – und sogar ganz ohne Regen! Gleich am nächsten Tag bekamen die beiden von mir eine App zu den ersten Bildern. 

 

Denn ich zeige meinen Paaren immer 5 bis 10 Bilder innerhalb von 24 Stunden. Es  ist so ein schöner und emotionaler Moment für das frisch vermählte Ehepaar und voller Begeisterung können sie so der ganzen Welt zeigen, wie toll ihr Hochzeitstag war.

 

Und ein großes Geschenk für mich: Bei unserem Übergabegespräch sagte mir Ralf, mein Kunde und Arbeitskollege, dass meine Sorgen unbegründet waren. Ich habe ihre Erwartungen mehr als erfüllt.

 

 

Danke, liebe Anne-Kathrin und lieber Ralf. Ich wünsche euch alles Gute für eure gemeinsame Zukunft!

 

Kleid : babiacki.de - Wesel